News

Save the date: Grundkompetenzen als Wanderausstellung

27.2.2024

In der Wanderausstellung «von wOrt zu wOrt» geht es um Grundkompetenzen für Erwachsene. Entwickelt wurde die Ausstellung von den Botschafterinnen und Botschaftern für Grundkompetenzen des Schweizer Dachverbandes Lesen und Schreiben. Der nächste Halt der Ausstellung ist an der EB Zürich und dauert vom 14.03.24 -20.03.2024. Besuchende können vor Ort die lokale Botschaftsgruppe für Grundkompetenzen kennenlernen. Ausserdem bietet die Ausstellung Videos und verschiedene Fachreferate an. 

Weitere Informationen

Konzeptpapier zur Gesundheitskompetenz

26.2.2024

Das Zentrum für Gesundheitskompetenz Careum hat im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und in Zusammenarbeit mit der Allianz Gesundheitskompetenz das Konzeptpapier zur Gesundheitskompetenz erarbeitet. Grundkompetenzen wie Lesen sind die Grundlage, um Informationen rund um die Gesundheit verstehen und nutzen zu können.

Das Dokument ist auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch verfügbar.

Download Konzeptpapier zur Gesundheitskompetenz

Bundesrat stellt Weichen für die digitale Transformation der Schweiz

23.2.2024

3 Strategien und 3 Fokusthemen. Der Bundesrat möchte die Digitalisierung der Schweiz vorantreiben. Mit der Strategie «Digitale Schweiz» möchte der Bundesrat digitalen Lösungen den Vorrang geben («Digital First»). Die gesamte Bevölkerung soll davon profitieren.

«Digital First» aber nicht «Digital Only». Wann immer möglich und soweit es sinnvoll ist, sollen digitale Lösungen priorisiert werden. Damit alle Menschen Zugang zu Informationen haben, müssen auch weiterhin nicht digitale Lösungen angeboten werden.

Zur Medienmitteilung des Bundesrates
Strategie Digitale Schweiz

Mit Poesie Lese- und Schreibkompetenzen fördern

23.1.2024

Die Idee des Projekts POETA ist, dass sich Menschen, die Mühe mit Lesen und Schreiben haben über einen poetischen Ansatz mit der gesprochenen Sprache auseinandersetzen. Gleichzeitig kann der Wortschatz erweitert und das Schreiben und Lesen verbessert werden. 

Der Zugang dazu wird in unterschiedlicher Form geschaffen: Über das geschriebene Wort, über Bilder oder andere Ausdrucksformen. Die Lernenden inszenieren zum Beispiel ein Gedicht– mit Schauspielerei, Bewegung, Gestik, Mimik und mit Dialogen. 

Mehr über das Projekt POETA
E-Book

Über 600’000 Personen erkennen falsche Informationen nicht

23.1.2024

Die Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) sind ernüchternd. 97% der Bevölkerung (15- bis 88-Jährige) nutzen das Internet. Über 600'000 dieser Personen geben aber an, dass sie nicht in der Lage sind, den Wahrheitsgehalt einer Information zu prüfen. Das bedeutet, dass 17% aller Menschen, die das Internet nutzen, falsche oder zweifelhafte Inhalte nicht einordnen oder überprüfen können. Den digitalen Graben gibt es immer noch.

Zur Medienmitteilung BFS «Internetnutzung in den Schweizer Haushalten 2023»

Deutschland: «Numeralität als soziale Praxis» für Kursleitende

14.12.2023

Der Ansatz «Numeralität als soziale Praxis» betrachtet, wie Menschen Mathematik in ihrem täglichen Leben tatsächlich verwenden. Es geht darum, welche individuellen und sozialen Bedeutungen mit ihrem Handeln rund um Zahlen verbunden sind. In der Kurspraxis heisst das: Die Kursleitenden versuchen zuerst im Dialog mit den Lernenden herauszufinden, auf welche Weise sie mit Mathematik im Alltag in Berührung kommen. Dann schauen sie gemeinsam, wie diese bewusst oder unbewusst mit rechnerischen Herausforderungen umgehen.

Mehr dazu:
«Numeralität als soziale Praxis und deren Bedeutung in der (Grund-)Bildung» (wb-web Artikel)
«Ohne Rechnen kommt man im Leben nicht weiter»  (Studie)

Deutschland: TV-Serie zum Thema Lese- und Schreibschwäche

14.12.2023

Ab dem 23. Dezember strahlt das ZDF eine Serie zum Thema Illettrismus aus. Journalistin und Moderatorin Sabine Heinrich begleitet in «Buchstäblich leben» vier Monate lang Menschen, die Mühe mit Lesen und Schreiben haben, dabei ihre Lese- und Schreibfähigkeit zu verbessern.

Mehr zur Serie «Buchstäblich leben»

Deutschland: e-Learning «Meine digitale Welt»

13.12.2023

Das Lernportal des Deutschen Volkshochschul-Verbands stellt neu den Online-Kurs «Digitale Welt» zur Verfügung. Dieser führt in die Bedienung von Smartphone und Computer ein und vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die digitalisierte Welt. Die Inhalte sind in 15 bis 30-minütige Lerneinheiten eingeteilt. Diese können nach Interesse und Vorkenntnissen der Lernenden individuell ausgewählt und kombiniert werden. Aktuell gibt es 40 Module zu Themen wie Passwort erstellen, eigene Daten schützen und Online-Kurse besuchen.

Zum vhs-Lernportal

AlphaDekade-Konferenz 2023

12.12.2023

Der Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben (DVLS) war an der diesjährigen AlphaDekade-Konferenz an der Podiumsdiskussion zum Thema Professionalisierung von Kursleitenden eingeladen. Der Vergleich zwischen den deutschen, österreichischen und Schweizer Vertreterinnen zeigt: In Anbetracht von prekären Arbeitsbedingungen und Fachkräftemangel sind die Anforderung an die Professionalisierung in allen drei Ländern komplex. Mit der standardisierten Qualifizierung in Österreich und der Vernetzungs-Plattform aus Deutschland werden derzeit spannende Projekte gefördert.

Rückblick der AlphaDekade-Konferenz 2023

Rückblick «Nationale Fachtagung Grundkompetenzen 2023»

11.12.2023

130 Personen haben an der nationalen Fachtagung Grundkompetenzen des Schweizer Dachverbandes Lesen und Schreiben teilgenommen. Thema war die «Aus- und Weiterbildung der Kursleitenden im Bereich der Grundkompetenzen». In diversen Austauschformaten entstanden spannende Diskussionen zwischen Kursleitenden, Verantwortlichen von Weiterbildungsinstitutionen sowie Vertreter*innen von Kantonen. Die Dokumente zu den Referaten sowie eine Bildergalerie sind jetzt online.

Zu den Dokumenten der Fachtagung Grundkompetenzen 2023
Impressionen der Fachtagung Grundkompetenzen 2023

Ergebnisse der PISA-Studie 2022

6.12.2023

Am 5. Dezember hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD die Ergebnisse der PISA-Erhebung 2022 publiziert. Im internationalen Vergleich schneiden die 15-jährigen Jugendlichen in der Schweiz in Mathematik und Naturwissenschaften sehr gut ab. Bei den Leseleistungen sieht es etwas weniger gut aus. Im Schnitt ist das Ergebnis zwar gut, allerdings erreicht ein Viertel die Mindestkompetenzen im Lesen nicht. In allen drei getesteten Kompetenzbereichen liegt die Schweiz über dem OECD-Durchschnitt. 

Mehr zu den Ergebnissen der PISA Studie 2022